1. AKTUELLES
  2. BILDUNG
  3. FREIZEIT&TOURISMUS
  4. GESUNDHEIT&SOZIALES
  5. KINDER&JUGEND
  6. KULTUR&GESCHICHTE
  7. Kinderfest
  8. Kirchen
  9. Kulturstelle
  10. Kunst
  11. Literatur
  12. Literaturtage
  13. Lokalpolitik
  14. Museum
  15. Musik und Theater
  16. Niklaus Thut
  17. Obstsortengarten
  18. Stadtarchiv
  19. Stadtgeschichte
  20. Stadtwappen
  21. Stadtwein
  22. Zofingia
  23. POLITIK
  24. REGIONALPOLIZEI
  25. SENIORENZENTRUM
  26. SICHERHEIT
  27. STADTBIBLIOTHEK
  28. STADTVERWALTUNG
  29. UMWELT&VERKEHR
  30. WIRTSCHAFT
  31. ZAHLEN&FAKTEN
  32. IMPRESSUM
Das Zofinger Wappen


 

Das heutige Zofinger Wappen findet man als Siegel an Urkunden seit 1387. Mit den vier Querbalken (rot, weiss, rot, weiss) ist das Zofinger Wappen vom österreichischen Wappen abgeleitet, welches bekanntlich drei Querbalken (rot, weiss, rot) hat.

Warum die Ähnlichkeit mit dem österreichischen Wappen? Zwischen 1296 und 1299 verkauften die Grafen von Frohburg - die Zofinger Stadtgründer - die Stadt an die Herzöge von Österreich, welche schliesslich ihre Herrschaft 1415 an Bern verloren. Deshalb ist das Zofinger Wappen während der Habsburgerzeit auf Siegeln zu finden.

Die farbigen Zofinger Stadtwappen tauchen erst im 15. Jahrhundert auf. Die älteste farbige Darstellung des Zofinger Banners findet sich in der Berner Bilderchronik von Benedicht Tschachtlan von 1470.







STADTBÜRO mehr
Stadthaus Kirchplatz
Kirchplatz 26
4800 Zofingen
T 062 745 71 72
F 062 745 71 74
stadtbuero@zofingen.ch
www.zofingen.ch
 
SBB-Tageskarten mehr
Bei uns stehen Ihnen jeden Tag acht Tageskarten zur Verfügung

 
Baustellenübersicht mehr
Informieren Sie sich über die aktuelle Baustellensituation.

 
Führungen und Pauschalangebote mehr
Attraktive Führungen und Spezialangebote des Stadtbüros

 
Agenda mehr